LEIPZIG Stadtteil Wahren

zurück zur Übersicht

Wahren liegt nordwestlich vom Leipziger Stadtzentrum und wird südlich begrenzt durch den Fluss "Neue Luppe". Auf dessen Deichen wurden vor Jahren Radwege angelegt, die Sie an Schkeuditz vorbei nach Sachsen-Anhalt bringen. Auch das Neuseenland im Süden von Leipzig ist hervorragend zu erreichen. Wahren ist der optimale Ausgangspunkt für eine Radtour. Der Stadtteil ist zwar nicht groß, aber dafür ist der südliche Teil reich an Waldflächen (Auenwald) und so zählt Wahren zu einer der grünsten Gegenden Leipzigs. Bekannt ist Wahren auch durch den Veranstaltungsort "Haus Auensee". Regelmäßig finden hier Konzerte von nationalen und internationalen Größen statt.

Die Wohnbebauung ist in Wahren zweigeteilt. So finden wir zwischen der "Neuen Luppe" über die "Weiße Elster" bis hin zur Georg-Schwarz-Straße hauptsächlich kleinere Einfamilienhaussiedlungen und Sportplätze. Diese Struktur erinnert noch sehr stark an den alten Dorfkern vor der Eingemeindung. Nördlich der Georg-Schwarz-Straße reduziert sich die Wohnbebauung auf vereinzelte Nebenstraßen, in denen Sie die Architektur der Gründerzeit sowie sanierte DDR-Bauten finden. Größtenteils ist hier Gewerbe ansässig. Aber die grüne Struktur des Südens zieht sich auch hier durch die reich begrünten Nebenstraßen. Die Hauptverkehrsader bildet die Georg-Schumann-Straße mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten. Durch den Ausbau des Citytunnels können Sie von Wahren mit der S-Bahn in nur wenigen Minuten ins Leipziger Zentrum oder nach Halle fahren.

  • Nähe zum Zentrum: ca. 6,5 km
  • ÖPNV: Straßenbahnlinien 10 und 11, S-Bahn, verschiedene Buslinien
  • Kitas und Schulen: u. a. 2 Kindertagesstätten, 1 Grundschule und 1 Oberschule