LEIPZIG Stadtteil Knautkleeberg-Knauthain

zurück zur Übersicht

Im Leipziger Südwesten ist aus der ehemaligen eigenständigen Gemeinde ein Stadtteil mit dem Namen Knautkleeberg-Knauthain entstanden, welcher an den Stadtteil Großzschocher angrenzt.

Entlang des Auenwaldes findet man hier ein dichtes Verkehrsnetz an Rad-, Reit- und Fußwegen. Nicht fern ist außerdem der Freizeitpark Belantis, der für Jung und Alt eine spannende Freizeitmöglichkeit bietet. Entlang des ehemaligen Fortunabades oder im Knauthainer Park können lange Spaziergänge unternommen werden.

Im Stadtteilinneren findet man einen sehr schönen Dorfkern. Hier steht eine schlichte, weiß-strahlende Kirche und nicht weit davon entfernt die ehemalige Mühle. Verteilt auf dem Stadtteil befinden sich alte Häuser mit Fachwerkfassaden, Holzverkleidungen oder rotangestrichenen Fassaden. Neben kleineren Geschäften werden zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Lebensbedarf angeboten. Knautkleeberg-Knauthain ist ein Stadtteil mit kleinstädtischem Charme, der mit der Nähe zu den umliegenden Gewässern genügend Raum für die Freizeitgestaltung gibt.

  • Nähe zum Zentrum: ca. 10 km
  • ÖPNV: Straßenbahnlinie 3, S-Bahn, verschiedene Buslinien
  • Kitas und Schulen: u. a. 2 Kindertagesstätten, 1 Grundschule und 1 Berufsschule