Die Grunderwerbsteuer steigt 2023! Von derzeit 3,5 % auf 5,5 %.

Bauprojekte im XXL-Format – Leipzigs neue Stadtquartiere (Teil 1)

Explodierende Materialkosten, globale Lieferengpässe, steigende Miet- und Kaufpreise, Fachkräftemangel, Gentrifizierung und mehr – die Wohn- beziehungsweise Bausituation Leipzigs und die damit zu bewältigenden Probleme könnten weitreichender kaum sein. Und doch, in die Bauprojekte unserer Lieblingsstadt fließt so viel Geld wie nie zuvor. Investoren sehen hier in „Klein Paris“ nach wie vor großes Potential.

Bei einer städtebaulichen Entwicklung dieser Größenordnung gibt es natürlich immer zwei Seiten der Medaille. Grundstückspreise, Bürokratie-Hindernisse, Nachfrage, Spekulationen und Baukosten steigen scheinbar unaufhaltsam. Dagegen bleibt sozialer Wohnungsbau großteils finanziell unattraktiv, staatliche Unterstützungen für den Erwerb von Eigentum zu gering und das Wohnungsangebot für Bewohner außerhalb der Oberschicht ungenügend. Wo einst für eine vereinigte, mauerfreie Gesellschaft demonstriert wurde, scheint nun auch der Wohnungsmarkt die Menschen zunehmend zu separieren.

Wenn gleich wir als Makler gern dafür verantwortlich gemacht werden, wenn Kaufpreise großer Bauprojekte nach oben ausschlagen, so ist dies zum einem ein Irrtum und zum anderen sehen auch wir die Tendenzen mit kritischem Blick. Kommunale und nationale Politik stehen hier in der dringenden Verantwortung, sinnhafte Regulierungen zu erarbeiten, welche in ihrer Wirkung dynamisch und effizient zur nachhaltigen Entwicklung der Städte beitragen.

Auf der Basis eines am 20.10.2021 erschienenen Artikels der Leipziger Volkszeitung, möchten wir nun folgend einen Teil der größten Leipziger Bauprojekte ins Visier nehmen.

Stadtquartier „Projekt 416“

Leipzig Nord – nahe dem Eutritzscher Freiladebahnhof werden , mit einem Investitionsvolumen von rund 981 Millionen Euro, im nächsten Jahr die Bauarbeiten für eines der umfangreichsten Neubauprojekte Leipzigs beginnen. Laut LVZ sollen 2.400 Wohnungen, 96.000 Quadratmeter Gewerbefläche und ein über 5 Hektar großer Park den Weg von der Planung in die Realität finden. Drei 16-Geschosser sollen zukünftig den Luftraum mit Wohnträumen erobern, während am Boden Einzelhändler, Ärzte und Gastronomen zur Steigerung des täglichen Wohlbefindens beitragen. Zudem werden zwei Kindertagesstätten, zwei Schulen, Kultur- und Sozialeinrichtungen, Sporthallen sowie ein Sportcampus errichtet – die dafür vorgesehenen Flächen übernimmt die Stadt Leipzig selbst.

Stadtquartier „Löwitz-Quartier“

Westlich des Leipziger Hauptbahnhofs haben die Planierraupen und Abrissbagger in den letzten Monaten ganze Arbeit geleistet. Grund dafür ist das mit 300 bis 400 Millionen Euro kalkulierte Vorhaben, hier Leipzigs erstes „urbanes Gebiet“ zu entwickeln. Was genau das bedeutet, bleibt abzuwarten. Ein paar Fakten gibt Bauträger Otto Wulff jedoch schon preis – 700 Wohnungen, einige Gewerbeflächen, ein fünfzügiges Gymnasium, ein Hotel sowie eine Kindertagesstätte werden auf dem rund 11 Hektar großen Gelände das Licht der Welt erblicken. Eben jenes Licht wird sich vom Dach des geplanten 13-Geschossers sicherlich eindrucksvoll genießen lassen. Wie im „Projekt 416“ sind auch hier Flächen für Kultur und Einzelhandel vorgesehen.

Stadtquartier „Parkstadt Dösen“

In unserem letzten Beitrag sind wir auf dieses spannende Megaprojekt bereits im Detail eingegangen. Der Name scheint sich geändert zu haben, das Projekt jedoch ist nach wie vor Leipzigs größtes Wohnungsbauvorhaben, welches in absehbarer Zeit den Weg zur Verwirklichung antritt. Instone Real Estate, seines Zeichens Bauträger, wird 600 Wohnungen in Form von saniertem Denkmal sowie ergänzendem Neubau, eine Kindertagesstätte und ein Supermarkt auf dem naturerfüllten Gelände des ehemaligen Parkkrankenhauses erbauen. 300 Millionen Euro stehen dem Bauprojekt dabei zur Verfügung. Informationen zu den hier entstehenden Neubauimmobilien bekommen Sie, wie sollte es auch anders sein, natürlich bei unseren Qualitätsmaklern.

Bauprojekte der Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft

Das in Leipzig allgemein als LWB bekannte Unternehmen mit Traditionswert wird auch in Zukunft etliche Bauprojekte bewerkstelligen. Mit einem Investitionsvolumen von 132 Millionen Euro sollen, über die Stadtteile verteilt, 700 Wohnungen neu gebaut und 800 aktuell leerstehende Räumlichkeiten saniert werden.

Ob Norden, Süden, Westen oder Osten – es gibt kaum ein Stadtteil, in dem nicht gebaut wird oder werden soll. Dabei die Immobilie zu finden, welche sowohl Ihren persönlichen Ansprüchen als auch nachhaltigen Qualitätsstandards gerecht wird, attraktive Finanzierungsmöglichkeiten offeriert und professionell realisiert wird, kann in Eigenregie schnell zur Verzweiflung führen. Mit uns an Ihrer Seite, wissen Sie um ein erfahrenes und ehrliches Team, welches weiß, worauf es zu achten gilt.

Photo by Christopher Burns on Unsplash