Liebe BILD-Zeitung Leipzig
17. September 2015

Liebe BILD-Zeitung Leipzig

Das die BILD-Zeitung sehr umstritten ist und die Redakteure nicht immer die Wahrheit berichten, steht nicht zur Debatte. Dennoch nahm sich Herr Zamarski die Zeit und sprach mit einer Reporterin über die aktuelle Immobiliensituation, besonders das Thema Stadthäuser stand im Vordergrund. Was diese im Ergebnis aus ihrer „Recherche“ machte, erstaunt aber sogar uns. Man könnte fast denken, jegliche Recherche wurde bewusst vergessen. So sind wir vom Immobilienmakler zum Immobilien-Unternehmen aufgestiegen (wussten wir bisher nicht, aber gut). Aufgrund dieser fehlerhaften Berichterstattung möchten wir in einem Brief an die BILD Zeitung Leipzig die Behauptungen korrigieren und vor allem unsere Kunden darüber informieren, dass die Aussagen so nicht stimmen.

Liebe BILD-Zeitung Leipzig,

vielen Dank für die GRÖSSTENTEILS falschen Zitate von Herrn Zamarski, Inhaber von DIMA Immobilien. Herr Zamarski hat sich bei dem sehr netten Vor-Ort Termin bemüht die allgemeine Situation zum Thema Stadthäuser in Leipzig realistisch zu beschreiben. Leider findet man wenig davon in Ihrem Artikel! Hier eine kleine Gegenüberstellung:

FALSCH:

  • Es werden nicht nur noch 10 Stadthäuser gebaut. Herr Zamarski erwähnte die Firmen NCC, Siewert Hausbau, Anhöck und Kellner und weitere Bauträger, die in Leipzig noch Stadthäuser bauen werden.
  • Preise explodieren nicht, sondern steigen.
  • Die Stadthäuser in der Henricistraße haben bestimmt keinen Seltenheitswert, es gibt noch viele weitere Häuser. Die Häuser sind nicht nur 100 qm, sondern 136 – 191 qm!
  • Herr Zamarski baut nicht selber, sondern vertreibt als Makler erfolgreich die Stadthäuser für Bauträger.

RICHTIG:

  • Viele Familien möchten lieber ein Stadthaus, als eine Eigentumswohnung, da eine Wohnung deutlich teurer ist.
  • In der Industriestraße wurden 2013/2014 die Häuser für 320.000 – 340.000 verkauft. In der Südvorstadt wurden Anfang 2015 Häuser für 450.000 verkauft. Allerdings kosten die Stadthäuser in der Henricistraße bis 345.000 €, da dort die Grundstückskosten noch niedrig liegen.
  • Das neue städtebauliche Konzept der Stadt Leipzig sieht fast nur noch Geschosswohnungsbau vor, um der Bevölkerungsentwicklung gerecht zu werden. Dadurch wird es sehr schwer eine Baugenehmigung für Stadthäuser zu erhalten.
  • Die Nachfrage ist sehr hoch und teilweise gibt es eine Warteliste bei einigen Stadthäusern (z. B. Henricistraße).

Wir hoffen, damit alle fehlerhaften Behauptungen richtig gestellt zu haben und können unseren Kunden nur empfehlen nicht alles zu glauben, was derzeit über den Immobilienmarkt und dessen Entwicklung in der Presse berichtet wird. Ein seriöser Makler kann Ihnen die aktuelle Marktsituation am besten erklären.

Gern beantworten wir Ihre Fragen und helfen Ihnen die passende Immobilie zu finden.

Ist ein Neubau besser?

Neubau-Immobilien gehören seit 1995 fest in unser Programm. Um Ihre Wünsche optimal umzusetzen, arbeiten wir bei der Gestaltung und Planung unserer Neubau-Immobilien bereits frühzeitig mit Projektentwicklern zusammen. Dabei konzentrieren wir uns auf moderne, innovative und außergewöhnliche Gebäude. Ob als Familien-Domizil, Alterswohnsitz oder individuelles Wohn-Konzept – mit uns gestalten Sie Ihren Wohn-Traum in Leipzig. Im Waldstraßenviertel, in Plagwitz und Schleußig oder in aufblühenden Stadtteilen wie Lindenau. Unser Portfolio bietet Ihnen Eigentumswohnungen und Stadthäuser am Park, in direkter Nähe zur Innenstadt und unmittelbar an einem der zahlreichen Leipziger Wasserläufe. Von der Idee bis zur Umsetzung stehen wir Ihnen erfahren und kompetent zur Seite. Unser Prinzip ist eine ehrliche Beratung. Sie hat zwischen unseren Kunden und uns eine langfristige und solide Basis wirtschaftlichen Vertrauens geschaffen. Das macht unseren anhaltenden Erfolg in Leipzig aus. Sprechen Sie uns an oder schauen Sie vorbei – wir beraten Sie gern.

Auch Interessant?