Denkmal Alte Buchbinderei Leipzig – Verkaufsstart
2. Juni 2015

Denkmal Alte Buchbinderei Leipzig – Verkaufsstart

Denkmal-Alte-Buchbinderei-Leipzig

Denkmal Alte Buchbinderei Leipzig – hier sollten Sie als Eigennutzer oder Kapitalanleger die Ohren Spitzen. Denn die ehemalige Fabrik wird umfassend saniert und zu modernen Citywohnungen mit Denkmal-AfA ausgebaut.

Die Lage

Das Objekt Alte Buchbinderei befindet sich nur 2 Kilometer vom Leipziger Stadtzentrum entfernt und liegt im östlichen Stadtteil Reudnitz-Thonberg. Dieser erstreckt sich im Norden von der Dresdner Straße bis in den Süden zur Prager Straße. Im Zuge einer städtebaulichen Maßnahme wurde der Lene-Voigt-Parkt auf einem alten Bahnhofsgelände angelegt. Heute ist er in Reudnitz der Ruhepol, um vom Alltag abschalten zu können.
Architektonisch besteht Reudnitz aus Denkmälern verschiedener Epochen, die seit Jahren aufwendig und modern saniert werden. Durch seine relativ zentrale Lage ist der Stadtteil in der letzten Jahr besonders bei jungen Leuten sehr beliebt geworden. Mit der Straßenbahn ist man schnell in der City. Auch kleinere Lokale und Einkaufsmöglichkeiten stehen Ihnen hier zur Verfügung.

Das Objekt Denkmal Alte Buchbinderei Leipzig

In keiner anderen deutschen Stadt hat das Buch- und Verlagswesen eine solch beeindruckende Historie vorzuweisen wie in Leipzig.
Im Jahre 1910 wurde das fünfgeschossige Industriegebäude der Firma „H. Sperling Großbuchbinderei, Albenfabrik und Handbinderei“ in moderner Stahlbetonweise errichtet. Die aufwendig arrangierte, historische Fassadengestaltung lässt darauf schließen, dass es sich hierbei um ein einzigartiges Zeugnis der Industriearchitektur des 19. Jahrhunderts handelt.

Auf über 6000 m², der einst industriell genutzten Fläche, werden im Rahmen der umfangreichen Sanierungsmaßnahmen insgesamt 85 Lifestylewohnungen entstehen, die aufgrund des harmonischen Zusammenspiels zwischen moderner Technik und der Liebe zum Detail keine Wünsche offen lassen werden. Diese einzigartigen Wohn- und Lebensräume, aber auch der begrünte Innenhof werden zukünftig Jung und Alt zum Wohlfühlen einladen. Die Schaffung eines perfekten Freizeitstandortes werden durch den Spielplatz im Innenhofbereich sowie durch den Fitnessbereich im Keller abgerundet. Aber nicht nur außen kann sich die Anlage nach Sanierung sehen lassen. Auch im Inneren des Denkmal Alte Buchbinderei erwartet Sie Einiges. Der Leipziger Bauträger ist schließlich bekannt für seine gehobene Ausstattung. So können Sie hier im Winter Ihre Füße mit der im Echtholzparkett integrierten Fußbodenheizung wärmen, wonnige Bäder in den modern ausgestatteten Badezimmern genießen oder aber auch entspannt auf Ihrem großen Balkon ein Buch lesen.

Weitere Informationen erhalten Sie per Telefon unter: 0341-5807090

Ist ein Denkmal besser?

Der Verkauf von Denkmal-Liegenschaften gehört zum Kerngeschäft bei Dima Immobilien. Der Umgang damit erfordert Erfahrung, Interesse und Know-how. Ganz besonders in Leipzig, das wegen seiner gut erhaltenen Substanz von Jugendstil- und Gründerzeithäusern, Denkmal-Villen und Denkmalschutz-Immobilien einen internationalen Ruf besitzt. Entlang üppiger Parkanlagen und mit Booten befahrbarer Wasserstraßen erstrecken sich die größten zusammenhängenden "klassischen" Viertel in Europa.

Ästhetisch-historisches Interesse ist jedoch nur einer von vielen Gründen, warum Denkmalschutz-Immobilien begehrte Kauf-Objekte sind. Die Investition in ein Denkmal-Haus lohnt durch vielfältige Abschreibungsmöglichkeiten auch finanziell. Eigennutzer und Kapital-Investoren können im Spektrum von Sanierungskosten bis hin zu Finanzierungsanteilen steuerliche Vorteile geltend machen. Wir beraten Sie gern zu weiteren Einzelheiten.

Klassifiziert werden die Denkmal-Immobilien durch ihre erhaltenswerte Bausubstanz. Fassadenschmuck, Stuck-Elemente innen und außen, Ausstattungsbesonderheiten wie Holzdielen und der Kern klassischer Bauweise sollen möglichst originalgetreu erhalten werden. Vor diesem Hintergrund werden Denkmalschutz-Immobilien aufwendig saniert. Unser Ziel ist der wertsteigernde Erhalt der Denkmal-Gebäude.

Auch Interessant?